über mich

Jahre des Sammelns

Giovanna Salabè wurde im 1963 von einem italienischen Vater und einer deutschen Mutter in Rom geboren.
Sehr früh zog es sie zu bildender Kunst, Literatur und Theater hin.
Musikalisch hatte sie sich schon während ihrer Schulzeit durch einen 8-jährigen Unterricht in klassischer Gitarre ausbilden lassen. Mit dem Abitur 1982, verlässt sie schließlich Italien und erwirbt Qualifikationen im Fach Musikerziehung an der Uni Regensburg.
1985 spielt sie die Rolle des Mädchens in einer Inszenierung (Regie: Ulrich Pöppl) von Die Versicherung von P. Weiss im Studententheater Regensburg.

 

Jahre der Schauspiel-Ausbildung

1990 an der Scuola Teatro Dimitri in Verscio/Schweiz und 1991 bei Desmond Jones in London bewegt sich Giovanna Salabè noch zwischen Commedia dell’Arte und Pantomime. Doch schließlich stößt sie 2004 auf Dominique De Fazio, Protégé von Lee Straßberg (Actors Studio), und seinem Program for Professional Actors in Rom, Mailand, München und Hamburg und findet, was sie sucht: das Poetic Theatre.
Giovanna Salabès gewinnt 1988 den Jugendliteraturpreis der Regensburger Schriftstellergruppe International und 1998 den Literaturpreis „Amalia Rosselli“ (Rivello/Italien).
Zuletzt lässt sie sich von 1997 bis 2001 zur Heilpraktikerin und Shiatsu-Therapeutin ausbilden und beendet somit eine ausgiebige Phase des Sammelns.

 

Jahre des Schaffens

Bereits durch die Regieassistenz bei J. Berlinger2004 wird Die Pfarrhauskomödie (H. Lautensack) im Turmtheater Regensburg aufgeführt – gewinnt sie an großer Erfahrung.
Dieser professionelle Grundstein dient von 2005 bis 2007 als Auftakt zu Grenzgänger, dem eigenen Theaterprojekt in Regensburg. Mit Asylbewerbern u. a. aus Afghanistan, Iraq und Bosnien wird als Werkstattergebnis eine Inszenierung fertiggestellt.
2009 nach Berlin gezogen kommt die Aufführung des Teatro delle Voci, einer Audio-Installation mit begehbarer Bühne zustande. Dank des Italienischen Kulturinstituts (IIC) und des Malaparte e.V. erfahren Zuschauer und Zuschauerinnen selbst den Raum und Klangraum.
2010 bis 2011 steht Giovanna Salabè in den Stücken von M. Majce Ein Aufenthalt (Ballhaus Ost, Berlin) und Within the Enterim (Hebbel-am-Ufer2, Berlin) als Performerin wieder selbst auf der Bühne.
Von 2010-2013 engagiert sie sich in Berlin für Jugendliche mit Migrationshintergrund und entwickelt die beiden Theaterprojekte Ick bin een Berliner und Turn Tears to Fire.
In dem 2016 zuletzt verfassten Theaterstück Schlaganfall® (www.schlaganfall-theaterstueck.de) vereint Giovanna Salabè ihre Erfahrung in Theater und Therapie. In dieses Theaterprojekt fließt alles bislang Erkundete, Erlebte und Erfahrene zusammen.

 

Jahre der Dichtung

Ab 1993 entwickelt sie das Konzept für ihre Theater und Poesie Seminare (www.poetryflowers.com) und veröffentlichte eigene Gedichte.
2018 Poetry SculpturesNeukirchen ist ein scheues Reh
Kunst-Symposium, 31.8. – 9.9.2018    –    AtelierHaus, Neukirchen im Bayerischen Wald

Lang